Dienstag, 18 September 2018
Notruf : 122

Monatsübung Juni

Am Dienstag den 05.06.18 fand wieder unsere Monatsübung statt. Unter der Übungsannahme „Brandgeruch in Scheune“ rückten wir zum Übungsobjekt aus.

 

Herbstübung 2017

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person lautete das Übungsszenario am 11. November für die Feuerwehr Pramau. Nachdem die Übungstelle abgesichert, das Auto gesichert, sowie ein doppelter Brandschutz aufgebaut war, konnte mit der Personenrettung begonnen werden. Es wurden verschiedene Möglichkeiten, eine Person aus einem verunfalltem Fahrzeug zu retten besprochen sowie zugleich in die Praxis umgesetzt. Zum Abschluss wurde noch angenommen, dass das Fahrzeug in Brand geraten sei. Sofort rüstete sich ein Atemschutztrupp aus und begann mittels der im KLF integrierten UHPS Anlage den Löschangriff. Mit Schwerschaum konnte der bereits in Vollbrand stehende PKW innerhalb kürzester Zeit gelöscht werden. Die Feuerwehr Pramau bedankt sich bei den Organisatoren für diese lehrreiche Übung.

–> Zur Bildergalerie

Gemeinschaftsübung am 31 März

Brand Hackschnitzellager bei Firma Weisshaidinger so lautete die Alamierung zur Gemeinschaftsübung am 31 März.

Übungsannahme war eine Expolsion im Hackschnitzellager mit mehreren Verletzten Personen.

Aufgabe der Feuerwehr Pramau war es eine Zubringerleitung aus dem Aumayrweier zur Drehleiter Schärding herzustellen und mittels dieser den Brand zu bekämpfen.

Atemschutzgemeinschaftsübung

Am Freitag den 11.11.2016 veranstaltete die Feuerwehr Pramau eine Atemschutzgemeinschaftsübung mit den 5 Taufkirchner Feuerwehren.

Übungsannahme war ein verrauchter Stall mit 2 vermissten Personen und eine weitere bewusstlose Person im Silo.

Erschwerend kam hinzu dass nach kurzer Zeit 1 Atemschutz Trupp als vermisst galt und dieser ebenfalls geborgen werden musste.

Die gestellten Aufgaben wurde durch die Feuerwehren sehr gut gelöst und die vermissten Personen konnten schnell geborgen werden.

Einsatzübung mit FF Taufkirchen und FF Laufenbach

Zu einer Einsatzübung Brand Tischlerei wurde die Feuerwehr Pramau am 25.10.2016 um 19:12 gerufen.
Am Einsatzort angekommen bekamen wir den Auftrag einen Atemschutztrupp auszurüsten und mit der restlichen Manschaft die Löschwasserversorgung aufzubauen.
Während der Arbeiten bekamen wir die Meldung dass ein 13 Jähriger Junge vermisst wird, dieser wurde glücklicherweise schnell gefunden.
Die Feuerwehr Pramau rückte mit 10 Mann zur Übung aus.

20161025_173024564_ios 20161025_173608057_ios

Monatsübung 02.08

Am 2 August fand unsere Monatsübung statt.

Als Wiederholung führten wir eine ausführliche Fahrzeug und Gerätekunde durch.
Anschließend bauten wir die Maßnahmen zur Technischen Hilfeleistung mit Bergegerät, doppeltem Brandschutz und Beleuchtung auf.

Mit Spreitzer und Schere führten wir ein paar Geschicklichkeitsübungen durch um mehr gespür für die Geräte zu entwickeln.

Weiters wurde das Absichern einer Unfallstelle geübt.

Es nahmen 10 Kameraden an der Übung Teil.

Zur Bildergalerie

20160802_191749000_iOS

20160802_191750000_iOS

Gemeinschaftsübung 01.04.2016

Explosion bei der Firma Swietelsky in Maad, Gemeinde Taufkirchen an der Pram, lautete der Alarmierungsgrund zu dieser Gemeinschaftsübung.

Nach einer Explosion in der Werkstätte hatte sich der Brand auf fast das ganze Gebäude ausgebreitet. Neben den fünf Taufkirchner Wehren, bekämpfte die Feuerwehr Andorf mittels Tank und Teleskopmastbühne den Brand von oben. Währenddessen versuchten die Atemschutzträger Personen zu retten und aus dem Firmengebäude zu bringen. Aufgrund des umfassenden Löschangriffes und der Bekämpfung des Brandes vom Hubsteiger aus, konnte dieser rasch unter Kontrolle gebracht werden. Auch der Bürgermeister, Paul Freund, machte sich vor Ort ein Bild.

Die Feuerwehr Pramau nahm mit 11 Mitgliedern an der Übung teil.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Laufenbach für die Einladung zu dieser interessanten Übung.

Zur Bildergalerie

DSC_0032

Gemeinschaftsübung am 13.04.2018

„Brand in Heizraum“ lautete das Übungsszenario am Samstag den 13.04.2018. Neben der Feuerwehr Pramau nahmen auch die übrigen 4 Taufkirchner Feuerwehren sowie die Feuerwehr Höcking an der jährlichen Gemeinschaftsübung teil. Übungsanahme war ein in Brand geratener Heizraum in dem sich noch vermisste Personen befanden. In Folge des Brandes kam es weiters auf der nahegelegen Straße zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen.
Nach eintreffen am Übungsort war die erste Aufgabe der Feuerwehr Pramau die Fertigstellung einer Zubringerleitung um den Brandschutz für die verunfallten Fahrzeuge langfristigt zu gewährleisten. Währenddessen kam der Befehl zum Bereitstellen eines Atemschutztruppes. Nachdem sich dieser ausgerüstet und bei der Sammelstelle eingefunden hatte, wurde bekannt das sich über den Heizraum ebenfalls noch 2 vermisste Personen befanden. Schnellst möglich begann der Atemschutztrupp mit der Suche der abgängingen Personen, und konnte relativ rasch die beiden Vermissten ausfindig machen und aus dem Gefahrenbereich retten.
Die Feuerwehr Pramau bedankt sich sehr herzlich bei der Feuerwehr Höbmannsbach für die Einladung und Organisation dieser gut gelungenen Übung.

Monatsübung September

Bei unserer gestrigen Monatsübung wurden unsere Kameraden beim Umgang mit der „Heusonde“ geschult bzw. das vorhandene Wissen aufgefrischt. Auch wenn dies in der Praxis eher selten Anwendung finden wird ist es dennoch wichtig dieses Thema nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Übung Brandcontainer 10.-11. März

An einer Übung der besonderen Art konnten zwei Atemschutztrupps der Feuerwehr Pramau am Freitag den 10. März und am Samstag den 11. März teilnehmen. Zu einer Brandcontainerübung luden die BTF Leitz und die FF Riedau. In diesem Brandcontainer können, von einen Überwachungsraum aus, mittels Gas gezielt Brandherde erzeugt werden. Annahme war ein Kellerbrand, welcher durch einen Innenangriff eines Atemschutztrupps gelöscht werden sollte. Dabei war auch auf etwaige Gefahren wie etwa Gasflaschen oder Benzinkanister zu achten. Genauso wurde das richtige Öffnen von Türen im Brandfall trainiert. Alle Übungsteilnehmer waren von dieser realitätsnahen Übung sehr begeistert. Ein Dankeschön geht an die BTF Leitz und die FF Riedau für die Einladung sowie das Veranstalten dieser Übung!

Jugend Herbstübung

Am 29.10 führten wir unsere Jährliche Jugend Herbstübung durch.
Die Jugendmitglieder hatten die Aufgabe eine Zubringerleitung vom Löschwasser behälter aufzubauen und den Löschangriff mit einem C-Rohr zu starten.
Danach wurde den Kindern noch die Anwendung des Mittel-Schaumrohrs gezeigt.

Nach dem abbaue des Löschangriffes durften die Jungendmitglieder noch eine Brand mittels Feuerlöscher löschen.

jugend-herbstuebung-10 jugend-herbstuebung-19

Gemeinschaftsübung 23.08.2016 mit der FF Höbmannsbach und der FF Rainbach

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen, wobei ein Fahrzeug zu brennen begann.

Aufgabe der Feuerwehr Pramau war es die Person aus dem zweiten PKW zu bergen und gemeinsam mit der Feuerwehr Höbmannsbach eine Löschleitung aufzubauen.

Nachdem die Person befreit werden konnte, wurde noch weiter am Unfallfahrzeug geübt.

Vielen Dank an die Feuerwehr Höbmannsbach für die Einladung zu dieser Übung.

 

20160823_180846446_iOS 20160823_180926545_iOS

Monatsübung am 03.05

Anlässlich der Monatsübung am 03.05 legten wir den Schwerpunkt auf den Umgang mit den Atemschutzgeräten, anschließend beübten wir noch das Ausleuchten von Unfallstellen.

Mit dieser Übung konnte das bereits vorhandene Wissen unserer Kameraden wieder aufgefrischt werden.

Zur Bildergalerie

Monatsübugn Mai (2)

Monatsübugn Mai (5)

Monatsübung mit der FF Taufkirchen und der FF Laufenbach

Verkehrsunfall mit 2 PKWs, mehrere Personen eingeklemmt

So lautete die Alarmierung zur Monatsübung am 18.03.2016 um 19:10 Uhr für die Feuerwehren Pramau, Laufenbach und Taufkirchen

Beim eintreffen am Einsatzort in Bachschwölln fand der Einsatzleiter HBI Alois Steinmann folgende Lage vor:

Ein PKW stand auf der Straße, im PKW waren zwei Personen eingeklemmt und laut des bereits vor Ort befindlichen Roten Kreuzes und der Notärtztin erheblich verletzt. Ein weiter PKW lag in einem etwa 10 Meter tiefem Graben, laut Einsatzleiter des Roten Kreuzes waren auch in diesem PKW Personen eingeklemmt.

Die Feuerwehren errichteten eine Straßenssperre und eine örtliche Umleitung, die FF Taufkirchen begann sofort mit der Personenbefreiung aus dem PKW auf der Straße, die unmittelbar danach eintreffende FF Laufenbach übernahm den PKW im Graben, so dass die Personenbefreiungen gleichzeitig durchgeführt wurden konnten. Die Mannschaft der FF Pramau wurde aufgeteilt und zur Unterstützung der beiden anderen Feuerwehren herangezogen.

Aufgrund der Meldung der FF Laufenbach “ Betriebsmittel aus PKW ausgelaufen“, wurde eine Ölsperre ca 50 m abwärts errichtet. Nach einer weiteren Meldung, wonach vermutlich eine Person abgängig war, wurde mit der Wärmebildkamera eine Suchaktion gestartet. Als die Personenbefreiung beendet war wurde der PKW mit der Wärmebildkamera kontrolliert und die Personensuche konnte daraufhin abgebrochen werden.

Der PKW im Graben wurde anschließend mit der Seilwinde von der FF Laufenbach auf die Straße gezogen und für den Abtransport bereit gestellt.

Es nahmen 58 Feuerwehrkameraden, 9 Rotkreuzmitarbeiter, 2 Notärzte und 2 Mann der PI Andorf an der Übung teil.

Zur Bildergalerie

DSCN0730