Mittwoch, 18 Juli 2018
Notruf : 122

Brand Wohnhaus Brauchsdorf

Mit dem Alarmstichwort „Brand Wohnhaus“ wurden am 21.02.2012 um 11:56 Uhr die Feuerwehren Brauchsdorf, Höbmannsbach, Laufenbach, Pramau und Taufkirchen und in späterer Folge die Feuerwehr Schärding mit der Wärmebildkamera alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort, stelle sich die Lage für den Einsatzleiter Helmut Hubauer wie folgt dar: Starke Rauchentwicklung in einem Lagerraum eines Mehrfamilienhauses, keine Personen in unmittelbarer Gefahr.

pasted image 3992x2994

Zwei Atemschutztrupps konnten den Brand mit einem Hochdruckrohr und einem C-Rohr rasch unter Kontrolle bringen. Von einem nahe gelegenen Hydranten wurde eine Zubringleitung aufgebaut, die Verkehrsabsicherung wurde durch Lotsen eingerichtet. Im Raum gelagerte Materialien, welche teilweise angebrannt waren, wurden entfernt. Mit der Wärmebildkamera konnte der Atemschutztrupp noch weitere Glutnester feststellen und ablöschen. In weiterer Folge wurde das Gebäude mittels Überdruckbelüfter von Brandrauch befreit. Nach ca. 1,5 Stunden konnten alle Feuerwehren, welche mit gesamt 50 Einsatzkräften ausgerückt waren, wieder einrücken. Die B 129 war während der Einsatzdauer erschwert passierbar. Die Brandursachenermittlung wurde durch die Polizei begonnen.